Foto Kopp
PressePresse.html
CD-RezensionenCD_Rezensionen.html
GalerieGalerie.html
BiographieBiographie.html
KontaktKontakt.html
ReferenzenReferenzen.html
Start Start.html
RepertoireRepertoire.html
News
 
ImpressumImpressum.html
K&K Konzertdirektion Kopp • Berlinhttp://www.konzertdirektion-kopp-berlin.de
Simonis hinterlässt Spuren, die lange nachwirken 
Grußworte von Wegbegleitern für den scheidenden Chefdirigenten der Mitteldeutschen Kammerphilharmonie (29.06.2013)
weiterlesen bei Volksstimme.de ...http://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/schoenebeck/1100723_Simonis-hinterlaesst-Spuren-die-lange-nachwirken.html

Generalmusikdirektor (GMD) Christian Simonis ist Träger des Musikpreises Sachsen-Anhalt 2013

Vor der Premiere der Operette „Die Zirkusprinzessin“ beim Open Air Operettensommer am Bierer Berg (Schönebeck) wurde Christian Simonis mit dem Musikpreis Sachsen-Anhalt 2013 ausgezeichnet.

News
Musikpreis für Simonis
"Generalmusikdirektor Christian Simonis gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten des Musiklebens in Sachsen-Anhalt" 
Dr. Rüdiger Pfeiffer vom Landesverband Sachsen-Anhalt Deutscher Musikschaffender
weiterlesen bei Volksstimme.de ...http://www.volksstimme.de/nachrichten/lokal/stassfurt/1101168_Musikpreis-fuer-Simonis.html

Der Ur-Wiener Simonis: Spezialist nicht nur für Beethoven, Brahms und Co....

Beim Label cpo hat sich Christian Simonis für die Sparte der leichten Musik, der Märsche, Walzer, Polkas und Tänze als Dirigent für "spezielle Aufgaben" profiliert und sich mit der Wiederentdeckung fast vergessener Komponisten einen Namen gemacht. Christian Simonis nimmt diese Musik nicht auf die leichte Schulter und erzielt durch seine stilsichere und differenzierte Interpretation eine besonders charmante Ausstrahlung und Wirkung der Werke. Seine Art des Musizierens macht die Atmosphäre und das der Musik innewohnende Lebensgefühl erlebbar.

Dass es neben Lanner und Strauß auch noch andere flotte Komponisten gab, die mit der Gabe der Melodienerfindung gesegnet waren, zeigt Christian Simonis jetzt zum vierten Mal: Nach CD Einspielungen mit Walzern, Märschen, Polkas und Quadrillen von Joseph Hellmesberger, Benjamin Bilse und Richard Eilenberg folgt nun Josef Gung´l.

Beim Label cpo hat sich Christian Simonis für die Sparte der leichten Musik, der Märsche, Walzer, Polkas und Tänze als Dirigent für "spezielle Aufgaben" profiliert und sich mit der Wiederentdeckung fast vergessener Komponisten einen Namen gemacht. Christian Simonis nimmt diese Musik nicht auf die leichte Schulter und erzielt durch seine stilsichere und differenzierte Interpretation eine besonders charmante Ausstrahlung und Wirkung der Werke. Seine Art des Musizierens macht die Atmosphäre und das der Musik innewohnende Lebensgefühl erlebbar.

Dass es neben Lanner und Strauß auch noch andere flotte Komponisten gab, die mit der Gabe der Melodienerfindung gesegnet waren, zeigt Christian Simonis jetzt zum vierten Mal: Nach CD Einspielungen mit Walzern, Märschen, Polkas und Quadrillen von Joseph Hellmesberger, Benjamin Bilse und Richard Eilenberg folgt nun Josef Gung´l.

Beim Label cpo hat sich Christian Simonis für die Sparte der leichten Musik, der Märsche, Walzer, Polkas und Tänze als Dirigent für "spezielle Aufgaben" profiliert und sich mit der Wiederentdeckung fast vergessener Komponisten einen Namen gemacht. Christian Simonis nimmt diese Musik nicht auf die leichte Schulter und erzielt durch seine stilsichere und differenzierte Interpretation eine besonders charmante Ausstrahlung und Wirkung der Werke. Seine Art des Musizierens macht die Atmosphäre und das der Musik innewohnende Lebensgefühl erlebbar.

Dass es neben Lanner und Strauß auch noch andere flotte Komponisten gab, die mit der Gabe der Melodienerfindung gesegnet waren, zeigt Christian Simonis jetzt zum vierten Mal: Nach CD Einspielungen mit Walzern, Märschen, Polkas und Quadrillen von Joseph Hellmesberger, Benjamin Bilse und Richard Eilenberg folgt nun Josef Gung´l.

CD RezensionenCD_Rezensionen.html

Coburger Sommeroperette 13.08.-24.8.2014

Emmerich Kálmáns Meisterwerk »DIE ZIRKUSPRINZESSIN«

Neu erschienen  am 24.3.2014 bei CPO: CD Josef Gung‘l - Marches • Waltzes • Polkas
Nürnberger Symphoniker | Dirigent: Christian Simonis

Aus einem persönlichen Schreiben von Hans Stolz
(Großneffe des Komponisten Robert Stolz) an Christian Simonis
vom 19.08.2014

Sehr verehrter, lieber Maestro,

für Ihr wunderschönes Robert Stolz-Konzert möchte ich Ihnen innigst danken und Ihnen zugleich meine aufrichtigste Bewunderung für Ihre großartige Leistung aussprechen.

Ich bin ganz begeistert von Ihren Tempi und Ihrer Auffassung der Musik von Robert Stolz. Die ganze Agogik ist voll den Werken entsprechend, mit all dem Schwung und den raffiniert gesetzten Rubati. Und am Abend die "Zirkusprinzessin" war ebenfalls ein Genuss.

Mit meinen besten Wünschen und Grüssen bin ich in Bewunderung und Dankbarkeit,

Ihr Hans Stolz

Foto © Hans Stolz

Souveräner Dirigent

... musikalischer Erfolgsgarant ist der Dirigent Christian Simonis. Unter seiner jederzeit souveränen Leitung begleitet das Orchester der Sommeroperette reaktionsschnell und anpassungsfähig.

... Simonis ... ist nicht nur ein Routinier, sondern vor allem ein Maestro mit sicherem Stilgefühl für die Operette.

... Unter seiner Leitung überzeugt das Orchester der Sommeroperette durch konzentriertes, klanglich gut ausgewogenes Musizieren.

(Jochen Berger im Coburger Tageblatt
vom 15. und 18. August 2014)

Christian Simonis übernahm die musikalische Leitung
beim 20-jährigen Jubiläum der Coburger Sommeroperette

Im August 2014 feierte die Coburger Sommeroperette ihr 20-jähriges Bestehen. Zur Aufführung kam die Operette „Die Zirkusprinzessin“ von Emmerich Kálmán. Die Matinee „Im Prater blüh‘n wieder die Bäume“ am 17.08.2014 wurde ebenfalls ein besonderes Highlight.

Weitere Informationen bei JPChttps://www.jpc.de/jpcng/cpo/detail/-/art/joseph-gungl-taenze/hnum/2212008

Simonis

Christian

Dirigent

http://Konzertdirektion_Kopp_Berlin/Classic_Young_Stars.html
http://Konzertdirektion_Kopp_Berlin/Classic_Young_Stars.html

Foto © Wikipedia Bad Reichenhaller Philharmonie

Neuer Chefdirigent der
Bad Reichenhaller Philharmonie

GMD Christian Simonis ist seit 1. Juli 2015 Chefdirigent und
Künstlerischer Leiter der
Bad Reichenhaller Philharmonie.

Wie der Vereinsvorsitzende Peter Demmelmair der Presse gegenüber mitteilte, wurde Christian Simonis vom Orchester
"schwindelerregend eindeutig gewünscht".

Bereits am 27. Juli 2015 gastierte Simonis mit der
Bad Reichenhaller Philharmonie beim
Festival Carinthischer Sommer in Ossiach (Österreich).

50.  MUSIKFESTTAGE  HOYERSWERDA
Lausitzhalle

Mozart-Serenade am 10. Mai 2015

Was ist es, das Mozarts Musik auch nach 240 Jahren so begehrenswert macht? - Sie tut der Seele gut“
aus der Moderation von Christian Simonis

Die Sinfonietta Dresden unter der Leitung von Christian Simonis und der Violinvirtuose Valery Oistrach begeisterten das Publikum in einem Mozart gewidmeten Konzertabend im Rahmen der 50. Musikfesttage Hoyerswerda in der Lausitzhalle.

Eine kleine Nachtmusik
Serenade Nr. 13
für Streicher in G-Dur KV 525 

Violinkonzert Nr. 5
A-Dur KV 219

Sinfonie A-Dur
KV 201

Christian Simonis
Dirigent & Moderation

Valery Oistrach
Violine

Sinfonietta Dresden  

Mozart-Serenade

Mai 2015 - Produktion des Bayerischen Rundfunks
mit den Nürnberger Symphonikern und dem
Dirigenten Christian Simonis

Erstmals wurden 14 Instrumentalkompositionen - Ouvertüren, Walzer, Polka francaise-mazur und Polka schnell - von Carl Millöcker aufgenommen. Viele Werke sind Neuerscheinungen und wurden erstmals nach Autographen aus der Musiksammlung der Wiener Stadtbibliothek von Prof. Dr. Wolfgang Dörner in Partitur und Orchesterstimmen herausgegeben.

Nachdem die Firma cpo mit Christian Simonis bereits die erfolgreichen Portrait CD´s von Benjamin Bilse, Richard Eilenberg und Josef Gung´l veröffentlicht hat, wird auch diese Produktion mit Werken von Carl Millöcker in den nächsten Jahren veröffentlicht werden.

Carl Millöcker, gezeichnet von Christian Wilhelm Allers 1888

Bild © Wikipedia

Bild © Wikipedia